Eine gesunde Ernährung für einen gesunden Körper mit Hanföl

Während die Cannabispflanze seit Jahrtausenden wegen ihrer heilenden und medizinischen Eigenschaften verwendet wird, hat das Hanföl mit vollem Spektrum erst vor kurzem die Anerkennung erhalten, die es verdient. Das liegt daran, dass Hanf in den USA bis 2014 wegen seiner botanischen Ähnlichkeit mit Marihuana nicht zum Verzehr angebaut oder verkauft werden durfte. In der Tat hat Hanf die gleichen nützlichen Verbindungen, die als Cannabinoide bezeichnet werden, zusammen mit Terpenen und antioxidativen Flavonoiden

Warum Hanf in Ihrem Körper wirkt

Bevor wir uns mit den erstaunlichen Möglichkeiten befassen, wie Hanföl dem Körper nützt, ist es wichtig zu wissen, warum Hanf besser wirkt als jeder andere Pflanzenölextrakt, den Sie finden können. Der Grund dafür ist, dass Ihr Körper ein sogenanntes Endocannabinoid-System hat. Wenn Sie im Anatomieunterricht nichts darüber gelernt haben, liegt das daran, dass es erst in den 1990er Jahren entdeckt wurde.

Das Endocannabinoid-System (ECS) ist eine Reihe von Rezeptoren im gesamten Körper. Gehirn, Immunsystem, Zentralnervensystem und mehr , die auf vom Körper produzierte Cannabinoide sowie Cannabinoide aus pflanzlichen Quellen (wie Hanf) reagieren. Das Endocannabinoid-System unterstützt die Aufrechterhaltung der Homöostase oder des Gleichgewichts im Körper. Das ECS spielt auch eine Schlüsselrolle bei:

  • Immunsystem
  • Schlaf-Funktion
  • Verdauungssystem
  • Stimmung & Angst
  • Stoffwechsel
  • Neuroschutz (Gehirn)

Hanf – Mit einer wunderbaren Wirkung

Aktuelle Studien sorgen zudem dafür, dass wieder vermehrt das große naturheilkundliche Potential des Hanfs wahrgenommen wird. „Zu den bekanntesten Cannabinoiden zählen Cannabidiol (CBD) und Tetrahydrocannabidiol (THC). CBD besitzt im Gegensatz zu THC keine berauschende Wirkung und wird aktuell in der Medizinforschung in zahlreichen klinischen Studien untersucht“ Sagen die Experten von BioProphyl. Hier wird ein hochdosiertes Produkt mit 25 % Cannabidiol angeboten welches zu wunderbare Wirkungen zum Wohlbefinden beträgt.

Hanf lindert den Alltagsstress

Umfragen in großem Maßstab zeigen, dass bis zu einem Drittel der Bevölkerung irgendwann in ihrem Leben eine Angststörung auftritt. Alltagsstress ist jedoch noch häufiger. Zwischen dem Jonglieren der Arbeitsfristen und den häuslichen Anforderungen folgen bald Gefühle von Stress und Angst. Glücklicherweise zeigen Untersuchungen, dass Cannabinoide helfen können.

Hanf unterstützt einen erholsamen Schlaf

Nach Angaben der National Sleep Foundation leiden bis zu 50% der Menschen an Schlaflosigkeit oder Schwierigkeiten beim Fallen und / oder Einschlafen. Zwar gibt es eine Vielzahl von Lebensstil- und Ernährungsfaktoren, die Ihnen helfen können, den Schlaf Ihrer Träume zu erreichen , doch gibt es Hinweise darauf, dass Hanföl hilfreich sein könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Intimbereich

Was kann ich machen wenn meine Scheide juckt. Hausmittel gegen jucken in der Scheide.

Brennen in der Scheide ist ein ein sehr unangenehmes Problem für Frauen in jedem Alter. Doch was kann ich machen wenn meine Scheide juckt? Häufig brennt die Scheide oder die Schamlippen jucken infolge einer Infektion im Genitalbereich. Doch woher kommt das Jucken und Brennen an der Scheide oder den Schamlippen? Was kann ich machen wenn …

Continue reading „Was kann ich machen wenn meine Scheide juckt. Hausmittel gegen jucken in der Scheide.“

0 Kommentare
Scheidenentzündung

Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen

Wenn frau im Intimbereich ein unangenehmes Jucken und Brennen verspürt sowie an verstärktem Ausfluss leidet, der farblich auffällig und übelriechend sein kann, ist die Wahrscheinlichkeit einer Scheidenentzündung hoch. Eine Scheidenentzündung, auch als Kolpitis, Vaginitis oder Vaginalinfektion bezeichnet, ist keinesfalls Grund für falsche Scham und hat auch nicht zwingend mit mangelnder Hygiene zu tun. Vielmehr ist …

Continue reading „Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen“

0 Kommentare

Wie kann ich meine Angststörung überwinden, ohne Medikamente?

Ängste gehören zum Leben. Sie sind Ausdruck menschlicher Entwicklung und treten regelmäßig auf, wenn man sich auf Neues einlässt. Sie stimulieren das Nervensystem, um es zu Höchstleistungen zu befähigen etwa durch vermehrte Wachsamkeit, Konzentration und Handlungsbereitschaft. Erst wenn die Ängste gleichsam außer Kontrolle geraten, werden sie für das Nervensystem zum Stress und rufen weitere Symptome …

Continue reading „Wie kann ich meine Angststörung überwinden, ohne Medikamente?“

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.