Die vielen verschiedenen Probleme in Beziehungen

Jede Beziehung sieht sich auf kurz oder lang mit bestimmten Problemen konfrontiert. Da diese Probleme jedoch unterschiedlichster Natur sein können, wollen wir hier einmal auflisten, was alles so schiefgehen kann auf dem Weg zum Altar.

Untreue

Sie ist einer der häufigsten und vor allem meist tränenreichsten Gründe für das Ende einer Beziehung. Der Partner durchtrennt das Band, was ihn und den anderen Partner über eine bestimmte Zeit verbunden hat und schlägt signifikante Risse in die Vertrauensbasis der Beziehung. Dabei spielt es keinerlei Rolle, welcher Natur die Untreue ist. Ob es eine Affäre ist, das Hin-und-Her-Schicken von lasziven Textnachrichten oder aber auch das Für-sich-Behalten von Geheimnissen, ist vielen dabei völlig egal.

Eifersucht

Nicht weit entfernt von der Untreue, sozusagen ein begünstigender Faktor für diese, ist Eifersucht. Es kann selbstverständlich auch vorkommen, dass Eifersucht die Beziehung stärkt, weil sie ein Signal an den anderen Partner gibt, dass ein bestimmtes Problempotenzial besteht. Doch Eifersucht endet häufig in beziehungstorpedierendem Streit, die nicht selten nicht mehr geregelt werden können und das Ende bedeuten. In den häufigsten Fällen wird dabei der Vorwurf der Untreue geäußert, auch wenn dies gar nicht zutrifft.

Langeweile

Das Problem an Langeweile ist, dass es ewig dauert, bis sie wirklich auffällt, und man in der Zwischenzeit womöglich recht viel Zeit damit verschwendet, die Beziehung nur um der Beziehung Willen am Laufen zu halten. Die Rede ist nämlich nicht von ein paar terminfreien Tagen im Garten; so eine Langeweile kann sogar produktiv sein und zu späteren gemeinsamen Abenteuern motivieren. Vielmehr ist hiermit ein sich über mehrere Wochen und Monaten erstreckendes Gelangweiltsein vom eigenen Partner gemeint.

Eine neue Sexualität

Für manche ist es ein böses Erwachen, andere hingegen haben es irgendwie immer schon gewusst: Sie sucht sie, hat de facto aber ihn. Oder andersherum sucht er ihn, hat aber sie. Eine derart gravierende Erkenntnis bedeutet in vielen Fällen das Ende einer Beziehung. Was in allen dieser Fälle allerdings nicht aus den Augen gelassen werden sollte: Nichts geschieht ohne Grund. Hat eine einseitige Entscheidungsfällung innerhalb der Beziehung stattgefunden, so ist nicht gesagt, dass dies auch nicht erneut vorkommen kann, und somit ist das Ende der Beziehung rückblickend betrachtet sogar völlig richtig. Denn so etwas kann immer auch neue Möglichkeiten eröffnen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Beiträge nicht gefunden

Atman Bernd Kolb

Mit diesen Impressionen einer Reise werden Sie Ihr Leben neu entdecken.

Er hat den digitalen Fortschritt mit vorangetrieben und Unternehmen erfolgreich geführt. Ein Mann des modernen Lebens sozusagen. Und dennoch: Da gab es etwas, was ihm fehlte. Daher begab sich Bernd Kolb auf die Reise, um nach denen zu suchen, die noch heute die alten Weisheitstraditionen Asiens bewahren. Es gelang ihm, Bilder von den weisen Menschen …

Continue reading „Mit diesen Impressionen einer Reise werden Sie Ihr Leben neu entdecken.“

0 Kommentare

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.