Auf diesen Wegen können Sie Ihre Liebe und Lust entdecken.

Der Hang zum selbstbestimmten Leben ist unverkennbar, so dass sich immer mehr freiwillig oder unfreiwillig entscheiden, als Single zu leben. Für die einen stellt dies eine wichtige Lebensphase dar, um zu sich zu finden und das eigene Leben zu ordnen. Andere wiederum wünschen sich einen Partner, finden jedoch keinen Weg, der sie tatsächlich in eine ehrliche Beziehung zur langersehnten Liebe führt. Dabei offenbaren sich bereits im ersten Augenblick Wege, die vollkommen neue Möglichkeiten bieten.

Hände weg von der Vergangenheit

Nun geht niemand ohne einen Rucksack voll gepackt mit vergangenen Erlebnissen und Empfindungen durchs Leben. Enttäuschungen und Verletzungen gehören zum emotionalen Leben ebenso wie Glück und Hoffnung. Es kommt eigentlich nur darauf an, wie man damit umgeht, um ein persönliches Unglück nicht auf die nächste Beziehung und Bekanntschaft zu übertragen. Wer also einem früheren Partner oder einer früheren Partnerin immer noch nachhängt, dem wird der Weg zu einer neuen Liebe und zum Glück versperrt bleiben. So ist es an der Aufgabe, vergangene Erlebnisse so gut es geht abzuschütteln und offen sowie interessiert in eine spannende Zukunft zu blicken.

Wenn das Schicksal zuschlägt. Neue Hobbys, Treffpunkte und Vereine.

Der Traummann oder die Traumfrau klingelt wohl nur sehr unwahrscheinlich am nächsten Tag an die Tür. Wenn sich Singles einzig und allein im eigenen Bekannten- und Freundeskreis zwischen Paaren bewegen, sinkt die Wahrscheinlichkeit einer neuen Bekanntschaft. Neue Hobbys, Treffpunkte und Vereine bergen in sich ein nicht zu unterschätzendes Potenzial für Flirts und schicksalhafte Begegnungen. Ob auf der Arbeit, beim Einkaufen, beim Spazieren gehen: Wie wäre es damit, sich einfach an den Orten, an denen man sich am häufigsten aufhält, neugierig umzusehen?

Mit einem Klick ins Glück für spannende und unverbindliche Begegnungen

Im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung stürzen sich viele Singles und Flirtwillige direkt nach der Arbeit still und heimlich in ihr eigenes persönliches Abenteuer. Die Partnersuche im Internet birgt in sich viele spannende und vollkommen unverbindliche Begegnungen, die nicht selten die Liebe finden. Besonders Seiten wie Treffpunkt 18 legen hier Wert auf Unverbindlichkeit. Wer sein Augenmerk auf ein seriöses Portal, ehrliche und treue Nutzer legt, sollte sich nur für den Anbieter entscheiden, der von Anfang an transparent und ehrlich mit seinen Bedingungen und Gebühren umgeht. So ist es nicht unwichtig, ob die Kosten übernommen werden oder welche Leistungen sogar gratis zur Verfügung stehen. Die Auswahl reicht über Portale für Kontaktanzeigen, mit Chat-Funktionen, für den Austausch privater Nachrichten oder regionale Anzeigenportale.

Ich bin wertvoll und schön. Das Leben intensiv und aus vollen Zügen zu genießen

Selbstzweifel und ein fehlendes Selbstbewusstsein gehören zu den häufigsten Stolpersteinen auf dem Weg zur Liebe. Erst wer in der Lage ist, sich selbst zu lieben, geht offener und toleranter durch die Welt. Hier rückt vor allen Dingen das Thema der Selbstakzeptanz in den Fokus. Menschen, die in der Lage sind, zu sich selbst JA zu sagen, strahlen dies auch auf ihr Umfeld aus. Sie sind fähig, ihr Leben intensiv und aus vollen Zügen zu genießen und es nicht einzig und allein an der Liebe festzumachen.

Sich auf unbekanntes einlassen und neues erfahren

Viele gehen in die Partnersuche mit einem klar umrissenen Regel-Katalog. Wer hier nur in ein oder zwei Punkten Abweichungen zeigt, ist schon aus dem Rennen. Eines sollte an dieser Stelle feststehen: Je engmaschiger die Vorstellungen von der Liebe sind, desto unwahrscheinlicher ist deren Erfüllung. Es wäre doch viel spannender, sich auf das Unbekannte einzulassen und abseits der Interessen und Einstellungen unbekannte Charaktere kennen zu lernen. Viele Paare berichten darüber, dass sie eigentlich nicht mit dem ursprünglichen Idealpartner oder der idealen Partnerin zusammen sind und sich dennoch in vielen Punkten ergänzen.

Die Liebe nicht übers Knie brechen

Oftmals steht ein zu überzeugter und starker Wille dem Schicksal der Liebe im Wege. Der Drang nach Nähe und das starke Bedürfnis nach Zusammengehörigkeit wirken auf die wenigsten Singles spannend und anziehend. Wenn man selbst merkt, dass man sich auf einen Partner zu sehr fixiert, ist es an der Zeit, sich mit neuen spannenden Dingen im Leben zu befassen. Interessante Tätigkeiten, Hobbys und der Gedanke, das eigene Singledasein nicht als Belastung wahrzunehmen, rücken vollkommen neue Qualitäten ins Licht.

Menschen, die verzweifelt sind und mit ihrem jetzigen Zustand nicht zurechtkommen, sollten sich professionelle Hilfe suchen, um an der eigenen Situation zu arbeiten und an ihr nicht zu zerbrechen. Oftmals bieten sich auch Selbsthilfegruppe für spezifische Probleme an. Hier tauschen sich Betroffene über ihre Erfahrungen aus und können wertvolle Erkenntnisse für das eigene Leben nutzen.

Vertrauen und Hingabe führt zu wahrer Liebe

Nach dem Kennenlernen und der ersten Phase der Verliebtheit finden nur die Personen in Liebe zueinander, die bereit sind, sich voller Vertrauen dem anderen hinzugeben. Das ist ein besonders riskanter Prozess, der vor allen Dingen Ehrlichkeit und Offenheit von beiden Parteien verlangt. Schließlich bewegen sich die Partner in einer Phase, in der sie sehr leicht zu verletzen sind. Dabei bedeutet die Hingabe nicht unmittelbar die Aufgabe der eigenen Person. Sie ist vielmehr eine der wichtigen Voraussetzungen, um aus zwei Personen ein sich liebendes Paar zu machen.

Kommunikation und offene Gespräche

Statistische Erhebungen haben herausgefunden, dass Paare im Durchschnitt gerade einmal 7 Minuten am Tag miteinander reden. Darin einbegriffen sind auch die alltäglichen Dialoge. Wenn man sich an dieser Stelle nun vorstellt, dass einige Paare weitaus weniger miteinander sprechen, wird ein wichtiger Problempunkt deutlich. Ohne alles zu zerreden und sich in einem Gespräch aufzureißen, können Hemmungen und Ängste durch offene Worte abgebaut werden. Mitteilung und Ehrlichkeit vermitteln Authentizität und geradewegs den Weg in eine offene und glückliche Beziehung, in der Streit und Diskussionen einen ebenso festen Platz einnehmen. Nur so wird aus einer anfänglichen Liebe eine offene, tolerante und ehrliche Form der Zuneigung.

Das könnte Sie auch interessieren

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden



Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden



Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden



Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

Beiträge nicht gefunden

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.